Wir sind ein nicht zu großes Haus,
70 Kinder gehen vormittags bei uns ein und aus.
Drei Gruppen nehmen die Kinder auf,
so nimmt der fröhliche Kindergartentag seinen Lauf.
Mit freiem Spiel fängt das Ganze an,
Marienkäfer, Schmetterlinge und Bienen sieht man dann.
Auf dem Programm stehen spielen, malen und auch kleben,
was kann es für die Kinder schöneres geben.

Da ein gesundes Frühstück Leib und Seele zusammenhält,
wird um 9.30 Uhr das Frühstücksgeschirr auf den Tisch gestellt.
Gespeist wird in gemütlicher Runde,
es dauert ungefähr eine halbe Stunde.
Dabei wird geplaudert, gesungen und gelacht
und hinterher werden die Zähne sauber gemacht.

Themenbezogene Angebote fließen in den Vormittag ein,
es können z. B. Bilderbücher, Bastelangebote oder Spiele sein.
Bei uns spielen und lernen die Kinder in Geborgenheit,
von uns bekommen sie viel wertvolle Zeit.

Bevor es nach draußen auf den Spielplatz geht,
sorgen alle Kinder dafür, dass jedes Spielzeug wieder an Ort und Stelle steht.
Bewegung an der frischen Luft ist wichtig,
die Kinder genießen und nutzen die Zeit für sich richtig.
Mit dem Abschlusskreis geht der Vormittag zu Ende,
wir singen gemeinsam und reichen uns die Hände.

Das positive Miteinander sei noch hervorzuheben,
das ist ein wichtiger Punkt fürs ganze Leben.